230 Volt Wippsägen

In dieser Rubrik finden Sie alle von uns ausführlich vorgestellten Wippsägen mit 230 Volt Motor.
Die Geräte mit 400 mm Sägeblatt zeichnen sich durch ihr leichtes Gewicht und ihren günstigen Preis aus. Sie sind ideal für alle, die nur gelegentlich etwas Brennholz ablängen möchten.
Eine Nummer größer, schwerer und leistungsfähigker sind die Wippsägen 230 Volt Anschluss und 500 mm Sägeblatt .

Güde GWS 600 EC 230 Volt

Güde GWS 600 EC 230 Volt Wippsäge Brennholzsäge Test
Anzeige
Die Güde GWS 600 EC 230 Volt Wippsäge ist quasi der Wolf im Wolfspelz unter den Wippsägen mit Wechselstrommotor. Sie ist bestens geeignet für alle, die viel Leistung und eine hohe Schnitttiefe brauchen, aber keinen Starkstromanschluss zur Verfügung haben.

Ihre Leistung von 3500 Watt kratzt förmlich am Maximum, das aus einer 230-Volt-Leitung herausgeholt werden kann. Mehr geht (fast) nicht.

Wer über keinen Starkstromanschluss verfügt, aber trotzdem eine leistungsstarke Wippsäge sucht, wird mit der Güde GWS 600 fündig.

Was diese Wippsäge sonst noch auszeichnet, erfahren Sie im Folgenden. Und natürlich liefern wir auch zu dieser Säge die wichtigsten Maße und Leistungsdaten.
Güde GWS 600 EC 230 Volt weiterlesen

Güde GWS 500 HM Brennholz Wippsäge

Güde GWS 500 HM Wippsäge Test
Anzeige

Die Güde GWS 500 HM gehört neben der BWS 500 von Atika zu den größeren Wippsägen mit 230-Volt-Anschluss.

Diese Sägen liegen in puncto Schnitttiefe, Größe und Gewicht zum Teil deutlich über den kleinen Sägen für den gelegentlichen Gebrauch. Wer eine Säge für dickere Hölzer sucht, aber nicht über eine 400-Volt-Leitung verfügt, wird hier fündig.

Leider ist die Güde GWS 500 HM nicht ganz so leistungsstark wie das direkte Konkurrenzmodell von Atika. Auch ihre maximale Schnitttiefe von 170 mm kommt nicht an die der Atika Wippsäge heran.

 

Alle wichtigen Fakten zur GWS 500 finden Sie im Folgenden.
Güde GWS 500 HM Brennholz Wippsäge weiterlesen

Eberth LS2-400 Brennholz Wippsäge

Eberth LS2-400 Wippsäge Test
Anzeige
Die Eberth LS2-400 Brennholz Wippsäge bedient ebenso wie die Atika BWS 400 das Einsteiger-Segment. Die Geräte sind relativ klein und leicht. Für alle, die gelegentlich Holz sägen und ansonsten ihre Säge platzsparend verstauen möchten, sind diese Geräte ideal.

Bauartbedingt ist die maximale Schnitttiefe bei diesen kompakten Wippsägen vergleichsweise gering. In der LS2-400 arbeitet jedoch ein 405 mm Hartmetall-Sägeblatt. Dadurch erreicht die Säge eine Schnitttiefe von 135 mm und liegt damit leicht über den Konkurrenzprodukten von Atika und Güde.

Weitere Infos zu der Wippsäge von Eberth und alle wichtigen Leistungsdaten finden Sie im Folgenden.
Eberth LS2-400 Brennholz Wippsäge weiterlesen

Atika BWS 400 Brennholz-Wippsäge

Atika BWS 400 Wippsäge Test
Anzeige
Die BWS 400 ist die kleinste und leichteste Wippkreissäge aus dem Hause Atika. Sie liegt vom Leistungsspektrum her im Einsteiger-Segment.

Ein Vorteil ist das geringe Gewicht des Geräts. Die Säge steht fest auf vier Füßen und kann dennoch leicht transportiert werden. Leider ist die maximale Schnitttiefe dieser Wippsäge mit nur 120 mm recht gering. Wer nur gelegentlich ein paar Meter Holz ablängen möchte, wird mit dieser Säge dennoch zufrieden sein.

Alle Daten, Fakten und Maße der Atika BWS 400 finden Sie im Folgenden.
Atika BWS 400 Brennholz-Wippsäge weiterlesen

Atika BWS 500 Brennholz-Wippkreissäge

Atika BWS 500 Wippsäge Test
Anzeige
Die Atika BWS 500 Brennholz-Wippsäge richtet sich an preisbewusste Anwender, die viel Power und eine hohe Schnitttiefe benötigen.

In puncto Leistung und Schnitttiefe liegt die BWS 500 in unserem 230 Volt Wippsäge Vergleich auf dem zweiten Platz. Dennoch liegt sie mit der stärkeren Güde GWS 600 EC 230 Volt durch den günstigeren Preis und die bessere Ausstattung in der Gesamtwertung gleichauf.

Die BWS 500 verfügt zudem über einige interessante Features, die wir Ihnen, nebst allen wichtigen Daten zu dem Gerät, im Folgenden vorstellen möchten.
Atika BWS 500 Brennholz-Wippkreissäge weiterlesen