Spanmesser: Anmachholz selber spalten

Anmachholz Spalter Flint Spanmesser
*Das Flint Spanmesser zum Anmachholz spalten | Bildquelle: amazon*


Mit einem Spanmesser können Sie Ihr Anmachholz schnell und einfach selber machen. Und das deutlich leiser und ungefährlicher als mit dem Beil.

Das Spanmesser (auch Spreizler, Holzspreizler oder Anmachholz Spalter genannt) wird direkt im Haus neben dem Kamin oder draußen neben dem Grill an die Wand gehängt. Es hat sich seit Jahrhunderten bewährt und ist einfach in der Handhabung.

Holen Sie sich den Charme alter Bauernhöfe zu Ihnen nach Hause. Sagen Sie Ja zu fast vergessenem Werkzeug und Nein zu teuren Anzündern aus giftigen Chemikalien.

Spanmesser aus Gusseisen und aus Edelstahl

Sie haben die Wahl zwischen Anmachholz Spaltern aus Gusseisen oder Edelstahl. Für welches Material Sie sich entscheiden ist letztendlich Geschmackssache. Alle Spreizler funktionieren nach dem gleichen Prinzip.

Flint Spanmesser

Zuletzt aktualisiert am 19. November 2017 um 12:03 - Bildquelle: Amazon. Alle Angaben ohne Gewähr.
Das Flint Spanmesser von Aberl ist komplett aus Gusseisen gefertigt und mattschwarz lackiert. Es lassen sich damit Scheite mit einer Länge von 10 bis 34 cm spalten. Das Flint Spanmesser ist ca. 62 cm lang und 4,2 kg schwer.

Scheppach Spanmesser

Zuletzt aktualisiert am 19. November 2017 um 12:03 - Bildquelle: Amazon. Alle Angaben ohne Gewähr.
Der Scheppach Handholzspalter ist wie das Flint Spanmesser aus Gusseisen. Vorteile des Modells von Scheppach sind seine Kindersicherung durch einen Sicherungsring und sein Griff aus Holz.

Der Handholzspalter ist ca. 13,5 x 8,5 x 59 cm (LxBxH) groß und wiegt ca. 5 kg. Es lassen sich Scheite mit einer Länge von bis zu 34 cm damit spalten. Die Klinge ist 22 cm lang, der gesamte Hebel misst 56 cm Länge.

Im Auslieferungszustand ist der Spalter mit einem schwarzen Schutzlack beschichtet, der sich im Bereich der Klinge bei Benutzung mit der Zeit abschabt und die glänzende Klinge zum Vorschein bringt.

Red Anvil Splitter

Zuletzt aktualisiert am 19. November 2017 um 12:03 - Bildquelle: Amazon. Alle Angaben ohne Gewähr.
Der Red Anvil Splitter ist aus Edelstahl und Holz gefertigt. Klinge und Rahmen sind aus gehärtetem Edelstahl, der Griff und die Stufen sind aus Holz.

Mit dem Red Anvil Splitter lassen sich Scheite mit einer Länge von bis zu 40 cm spalten.

Vorteile eines Anmachholz Spalters

Spanmesser sehen nicht nur urig aus, sie sind auch enorm praktisch.

Zum Anheizen eines Kamins oder eines Grill braucht man feine trockene Holzscheite, das sogenannte Anmachholz. Anmachholz fällt teilweise als Nebenprodukt beim Holz spalten mit der Spaltaxt an. Wenn Sie nicht selbst spalten, sondern bereits ofenfertige Scheite vom Händler kaufen oder beim Spalten nicht genug kleine Späne angefallen sind, müssen Sie Ihr Anzündholz selber herstellen. Das geht entweder mit dem Spaltbeil oder ganz bequem mit dem Spanmesser.

Ein Spanmesser hat gegenüber einem Spaltbeil den entscheidenden Vorteil, dass Sie damit bequem und leise im Wohnzimmer arbeiten können. Selbst wenn Ihre Kinder und Nachbarn schon schlafen müssen Sie nicht frieren, sondern können direkt neben dem Kamin erschütterungsfrei und leise Späne machen.

Das Spalten mit einem Spanmesser ist zudem deutlich ungefährlicher als mit einem Beil. Mit einem Spanmesser müssen Sie keinen Schwung holen und können Ihr Ziel nicht verfehlen. Sie können sehr dünne Späne abspalten, ohne dabei Ihre Finger zu riskieren oder andere Menschen zu gefährden.

Die Investition in einen Anmachholz Spalter zahlt sich langfristig aus. Sie brauchen keine teuren und teilweise sogar giftigen Anzünder mehr, wenn Sie feine Späne als Zunder nutzen. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Installation und Pflege

Sie können Ihr Spanmesser sowohl drinnen im Wohnzimmer, im Keller oder in der Garage als auch draußen auf der Veranda anbringen. Es empfiehlt sich, einen überdachten Platz zu wählen. Das Messer sollte vor Regen geschützt sein.

Ob im Haus neben dem Kamin oder im Freien neben dem Grill: das eigentliche Anbringen des Spanmessers ist ganz einfach:

  1. Suchen Sie sich eine massive Wand, an der Ihr Späneschneider hängen soll. Die Wand sollte aus stabilem Material bestehen. Ziegel oder Beton sind ideal. Auch ein dicker Holzbalken ist gut geeignet.
  2. Halten Sie das Spanmesser senkrecht gegen die Wand an die gewünschte Position und zeichnen Sie die vier Bohrlöcher mit einem Bleistift an. Der Drehpunkt der Klinge sollte dabei etwa auf Brusthöhe sein. Die Montage in Brusthöhe eines Erwachsenen hat zudem den Vorteil, dass kleine Kinder nicht an die Klinge herankommen.
  3. Bohren Sie mit einem passenden Bohrer (meist wird ein 8 mm Stein- oder Holzbohrer benötigt) die vier Löcher an den angezeichneten Stellen in die Wand.
  4. Stecken Sie die mitgelieferten Dübel in die Löcher und schrauben Sie das Spanmesser mit den mitgelieferten Schrauben an die Wand.

Bei richtiger Installation und Anwendung ist ein gutes Spanmesser nahezu unkaputtbar. Besondere Pflege ist eigentlich nicht nötig.

Um das Beste aus Ihrem neuen Spielzeug herauszuholen, sollten Sie dem Scharnier regelmäßig ein paar Tropfen Öl gönnen und die Klinge bei Bedarf nachschärfen. Zum leichteren Schleifen der Klinge kann diese bei den meisten Modellen einfach abgeschraubt werden. Wenn Sie Ihr Spanmesser im Freien anbringen, sollten Sie die Klinge zudem regelmäßig einölen, um Rost vorzubeugen. Dazu eignet sich zum Beispiel Ballistol Universalöl*, das ohnehin in keinem Haushalt fehlen sollte.

Anwendung

Späne machen mit dem Spanmesser ist kinderleicht. Sie können damit sowohl Weich-, als auch Hartholz spalten.

Am besten zum Anheizen und am einfachsten zum Spalten ist faseriges Holz geeignet. Fichte, Kiefer und Tanne eignen sich sehr gut, aber auch Birke, Buche und Esche lassen sich mit einem Holzspreizler spalten.

Wichtig ist, dass die Scheite gerade und astfrei sind. Am besten suchen Sie sich schon beim Stapeln Ihres Brennholzes einige geeignete Scheite heraus und legen diese gesondert auf Ihren Holzstapel. Dann haben Sie später immer passende Stücke für Ihr Spanmesser zur Hand.

Zum Spalten stellen Sie den Holzscheit hochkant so steil wie möglich auf einen der Zähne des Spreizlers. Die Oberseite des Scheits soll dicht am Scharnier des Messers sein. Damit maximieren Sie den Hebel, mit dem die Klinge auf das Holz wirkt. Dann setzen Sie das Messer auf der Oberseite des Scheits an und drücken den Griff mit beiden Händen nach unten. So wird das Holz sicher gespalten und Ihre Hände sind vor der Klinge geschützt. Wer mag, kann den Holzscheit auch mit einer Hand festhalten. Achten Sie dann bitte darauf, den Scheit möglichst weit außen anzufassen, damit Sie sich nicht schneiden.

Spalten Sie immer nur kleine Späne von der Seite eines Holzscheits ab. Sie können mit dem Spanmesser zwar auch dickere Hölzer durch den Querschnitt spalten. Das ist allerdings etwas anstrengender und macht wenig Sinn, schließlich soll das Anzündholz ja möglichst fein sein.

Praktisch ist es, einen Korb oder einen Pappkarton unter den Spreizler zu stellen. Falls mal ein Span herunterfällt, landet er dann im Korb und nicht auf dem Teppich.

Wie einfach das Spalten mit einem Holzspreizler funktioniert, sehen Sie in dem folgenden Video:

Wo Sie ein Spanmesser günstig kaufen können

Obwohl Holzspreizler zum Brennholz machen dazugehören wie Wippsägen und Spaltäxte, findet man sie nicht im Baumarkt.

Wenn Sie ein Spanmesser kaufen möchten, sollten Sie im Internet nach günstigen Angeboten suchen. Auf Marktplätzen wie amazon oder ebay bieten einige Händler unterschiedliche Modelle an. In unserer Übersicht finden Sie ausgewählte Angebote auf einen Blick, die Sie miteinander vergleichen können.