Atika BWS 400 Brennholz-Wippsäge

Atika BWS 400 Wippsäge Test
Anzeige
Die BWS 400 ist die kleinste und leichteste Wippkreissäge aus dem Hause Atika. Sie liegt vom Leistungsspektrum her im Einsteiger-Segment.

Ein Vorteil ist das geringe Gewicht des Geräts. Die Säge steht fest auf vier Füßen und kann dennoch leicht transportiert werden. Leider ist die maximale Schnitttiefe dieser Wippsäge mit nur 120 mm recht gering. Wer nur gelegentlich ein paar Meter Holz ablängen möchte, wird mit dieser Säge dennoch zufrieden sein.

Alle Daten, Fakten und Maße der Atika BWS 400 finden Sie im Folgenden.

Die Atika BWS 400 im Überblick

Antrieb 230 Volt Wechselstrommotor
Schnitttiefe 120 mm
Leistung 1800 W
Sägeblattdurchmesser 400 mm
Drehzahl 2990 U/min
Gewicht 36 kg
Außenmaße L 860 x B 940 x H 1000 mm
Die Atika BWS 400 wird serienmäßig mit einem 400 mm Hartmetall-Sägeblatt ausgeliefert. Ihre 1800 Watt Motorleistung reichen aus, um selbst Hartholz problemlos und schnell zu sägen.

Das zu zersägende Holz muss dabei einen Durchmesser von mindestens 30 mm und maximal 120 mm haben. Die BWS 400 belegt damit in Punkte Schnitttiefe in unserem Wippsäge Vergleich den letzten Platz. Die Länge des Holzes muss zwischen 200 mm und 1000 mm liegen, was dem gängigen Standard für Wippsägen entspricht.

Die Wippsäge ist durch einen Nullspannungsauslöser vor selbstständigem Wiedereinschalten nach einem Stromausfall geschützt. Der verbaute Thermoprotektor schützt den Motor vor Überhitzung. Und natürlich sind auch in der Wippe dieser Säge Haltezähne verbaut, die verhindern sollen, dass sich das Rundholz beim Sägen dreht.

Installation und Betrieb

Anders als größere und schwerere Wippsägen verfügt die BWS 400 von Atika nihct über ein Fahrwerk. Die Säge muss also zu ihrem Einsatzort getragen werden, was dank des geringen Gewichts von nur knapp 36 kg leicht zu bewerkstelligen ist. Auf ebener Fläche steht die Säge sicher und fest.

Bevor losgesägt werden kann, muss die Wippsäge allerdings erst einmal zusammengebaut werden. Und das ist, wie schon bei ihrem großen Bruder, der Atika BWS 500, mehr Leid als Freud. Die Montageanleitung ist leider kaum hilfreich. Bilder und Beschreibung sind auf unterschiedlichen Blättern und die abgebildeten Schrauben sind zwar irgendwie deklariert, es fehlt jedoch eine Legende. Trotzdem berichten Kunden immer wieder, dass sie die Säge nach einiger Tüftelei korrekt zusammenbauen konnten. Danach muss die Wippsäge nur noch an das 230-Volt-Stromnetz angeschlossen werden.

Sehr gut gefallen uns die Auflagenverlängerung und der Längenanschlag der Wippe. Auf der linken Seite der Wippe lässt sich eine Wippenverlängerung stufenlos bis auf 300 mm herausziehen. Diese wird mit einer Sternschraube fixiert.

Auf der vom Anwender aus gesehen rechten Seite der Wippe befindet sich ein ebenfalls stufenlos ausziehbarer Längenanschlag. Auch dieser wird mit einer Sternschraube fixiert. Der Längenanschlag ermöglicht das Sägen des Holzes auf die gewünschte Länge, ohne das Holz vorher vermessen zu müssen.

Die Atika BWS 400 günstig kaufen

Anzeige

ATIKA Wippkreissäge BWS 400*

Erhältlich ab: EUR 232,90

(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Fazit

Einsteiger bekommen mit der Atika BWS 400 eine solide Wippsäge. Wer den unnötig komplizierten Zusammenbau gemeistert hat, sägt selbst Hartholz mühelos und schnell. Sie ist ideal für alle, die gelegentlich etwas Brennholz für den Ofen oder Kamin sägen wollen.

Die Wippkreissäge lässt sich leicht zusammenklappen und nimmt so nur wenig Platz in Keller, Garage oder Schuppen ein. Die kompakte Bauweise hat allerdings einen Nachteil. Leider liegt die Schnitttiefe bei nur 120 mm. Wer da 1,5 cm mehr braucht, sollte sich die Eberth LS2-400 Brennholz Wippsäge mit 1500 W Leistung ansehen.

Atika BWS 400

Atika BWS 400
7.75

Leistung

7/10

    Verarbeitung

    8/10

      Ausstattung

      9/10

        Preis/Leistung

        8/10

          Pro

          • sehr leicht zu transportieren

          Kontra

          • schlechte Montageanleitung
          • geringe Schnitttiefe